25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 751
Geschrieben am: Montag 28.05.1849
 

Lieber Herr Pfretzschner,
Das Beifolgende bitte nach erhaltenem Honorar f. d. Adventlied freund¬lich anzunehmen.
Wir leben hier sehr freundlich, in einer lieblichen Gegend und auch Arbeit gedeiht. Doch hoffe ich Sie in spätestens 14 Tagen wieder zu sehen, wo ich auch den Verein wieder anfangen zu lassen gedenke. Etwas, was Sie vielleicht interessirt, habe ich hier componirt, ein Stück für zwei Män¬nerchöre (Religiöser Gesang), was wir in der Stadt bald einmal probiren wollen.
Auf baldiges Wiedersehen denn!
R. Schumann.
d. 28 Mai 49.
(Kreischa)
Bitte – legen Sie in meine Wohnung ein versiegeltes Blättchen, daß Sie das Geld richtig empfangen – damit ich mich von der Abgabe überzeuge.
|Umschlag| Inl. 2 L d’or.

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: Kreischa
  Empfänger: Pfretzschner, Christian Robert (1182)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
964 f.

  Standort/Quelle:*)
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.