25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7815
Geschrieben am: Samstag 22.07.1882
 

Liebe Freundin,
ich theile Ihnen mit, daß ich eine Summe von 581 Frcs an Ihre Adresse für mich beordert habe? [sic] Es wird etwa in 8–14 Tagen kommen, u bitte ich Sie mir das Geld mitzubringen. Es kommt von Paris, und würde hierher Umstände gemacht haben. Ich hoffe es ist Ihnen nicht unangenehm, und danke ich Ihnen im Voraus für die gütige Bemühung.
In Erwartung baldiger Nachricht von Ihnen
Ihre
getreue
Cl. Sch.
Gastein d. 22 Juli 82.
Ich habe das Geld an Ihren lieben Gatten adressiren lassen.
|2| <>Schweiz.
An Frau Musikdirectorin
Henriette Volkland
Basel.
Domplatz.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Bad Gastein
  Empfänger: Volkland, Henriette (1640)
  Empfangsort: Basel
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 10
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Theodor Kirchner, Alfred Volkland und anderen Korrespondenten in der Schweiz / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Dohr / Erschienen: 2022
ISBN: 978-3-86846-021-6
385f.

  Standort/Quelle:*) D-F, s: Autogr. K. Schumann, Nr. 109
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.