19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 8506 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 23.03.1853
 

CS an Becker, Ruppert [Düsseldorf,] Mittwoch, [23.3.1853] Sign.: 3527 A2

$1$ Lieber Herr Becker,

paßt es Ihnen wohl Morgen Nachmittag um 4 Uhr ein wenig bei uns zu musicieren? Da uns aber Herr Bogumil Goltz seinen Besuch versprochen, so möchte ich ihm gern ein Trio meines Mannes vorspielen, und dachte das Zweite [op. 80] zu wählen, da Herr Bockmühl Dasselbe jetzt in den Fingern hat. Ferner möchte ich aber auch gern die Mährchenbilder [op. 113] spielen, und wollte Sie freundlichst bitten, ob wir sie wohl heute Nachmittag einmal probieren könnten? vielleicht um 5 Uhr? und wo kann ich im Falle Ihrer Zusage die Viola holen lassen? – Wollen Sie auch so gefällig sein Herrn Bockmühl für Morgen zu bitten?
$2$ Meine Marie kann mir wohl eine Antwort mitbringen?
Freundlichsten Gruß
von Ihrer
Clara Schumann.
Mittwoch.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
Absendeort: Düsseldorf
  Empfänger: Becker, Ruppert (167)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.