19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 8689 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 17.05.1855
 

Meine liebe Bertha,
[r]echt ungern schreibe ich Dir heute, [a]ber ich kann nicht anders! ich habe nämlich heute Brief von meinem Bruder aus Berlin erhalten, daß er zum Musikfest hierher kommen wolle und bei mir zu wohnen hoffe, sonst könne er nicht kommen, denn er ist sehr unbemittelt, wie ja leider die jungen Musiker meist Alle. Nun wohnt Brahms schon lange bei mir, und Dem habe ich für einen lieben Freund (Grimm) auch schon längst für die Pfingsttage ein Nachtlager versprochen, kann nun aber, weil ein jeder in den Tagen seine Sachen selbst braucht durchaus kein Bettzeug bekommen, und so muß ich auf die Freude die liebe Ottilie bei mir zu beherbergen verzichten. Ich habe aber gesorgt, daß Ihr in dem Zimmer welches ich gemiethet ein Bett mehr erhaltet, und sollte[t] Ihr nicht gern (Dein Mann nämlich) in einem Zimmer mit Ottilie schlafen, so laß’<> ich vor das eine Bett eine spanische Wand setzen. Schreibe mir das noch mit einer Sylbe. Ich kann Dir nicht sagen, wie schwer es mir wird Dir das zu schreiben, doch vertraue ich so viel auf Eure mir und meinem geliebten Robert so oft und immer bewiesene Freundschaft und Nachsicht, daß Ihr mir auch jetzt nicht zürnt.
So denn auf recht baldiges Wiedersehen! Grüße Deinen lieben Mann, und bleibe gut
Deiner
wahrhaft ergebenen
Clara Schumann.

Düsseld. d. 17 Mai 1855

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Düsseldorf
  Empfänger: Voigt, Bertha (3059)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
145f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.