19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 881 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 26.12.1849
 

Dresden, den 26sten December 1849.

Geehrter Herr,

Vielmals dankend für die Sendung Ihrer zum größten Theil recht musikalischen Gedichte, muß ich leider hinzusetzen, daß ich, mit den Vorarbeiten zur Aufführung einer Oper in Leipzig beschäftigt, in der nächsten Zeit nur wenig an Anderes denken kann. Erlauben Sie mir aber, Ihre Gedichte bei mir zu behalten; bei mehr Muße, hoffe ich, stellt sich vielleicht zu einem oder dem andern eine Melodie ein, wo ich dann nicht säumen werde, Sie davon zu benachrichtigen.
Ihr
ergebner
R. Schumann.

Sr. Wohlgeboren
Herrn Wilhelm Schöpff
Dresden
Äußere Ramp’sche Gass
Nro. 48. 2 Tr.
bez.

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schöpff, Friedr. Wilh. (2875)
  Empfangsort:
  SBE: II.19, S. 841f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.