19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 8911 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 08.09.1857
 

Düsseldorf d. 8 Septbr. 1857.

Liebster Freund,

Ihren Brief erhielt ich hierher nachgeschickt. Ich antworte Ihnen gleich darauf, aber freilich nur in aller Kürze wegen Köln, da ich schon tief in der Arbeit stecke. Ich bin gern bereit mit Köln, und erwarte das Programm, wobei ich aber das sehr materielle Kölner Publikum zu <erf> erwägen bitte – also nicht gar zu ernst. Das Concert würde dann wohl d. 25 oder 26ten sein können? schreiben Sie mir recht bald darüber genau. Nach Rom gehe ich dieses Jahr nicht, weil Landsberg Verhältnisse halber genöthigt war nach Deutschland für den ganzen Winter zu gehen, und ohne Den ginge es nicht, er hat mich aber für nächsten Winter von Octbr. an auf 3 Monate gebeten, und wird glücklich sein, kommen Sie dann auch mit, und erst Ich! das wäre ja herrlich! Darüber sprechen wir. Sie kommen doch, wie Sie versprachen, einige Tage vor dem Bonner Concert? schreiben Sie mir’s bald genau, wenn. Für Vieles Freundliche in Ihrem Briefe meinen Händedruck – bald daß Sie ihn fühlen. Schönste Grüße an Grimm’s. Er hat Ihnen gewiß von unserer schönen Reise erzählt. Wie oft haben wir Sie herbeigewünscht! Adieu, lieber Joachim. Wie immer und für immer
Ihre
getreue
Clara Sch.

Joh. grüßt sehr und bittet bald was zu schicken, auch Grimm hat uns zu schicken.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Düsseldorf
  Empfänger: Joachim, Joseph (773)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
343f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.