25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 8992
Geschrieben am: Dienstag 08.06.1858
 

Hamburg d. 8 Juni 58.
Liebes Käthchen,
wie haben Sie mich durch Ihren langen ausführlichen Brief erfreut, aus dessen jeder Zeile ich Ihr Glück herausfühlen konnte. Gott gebe Ihnen seinen Segen in vollstem Maaße. Daß Ihr Bräutigam Musikliebhaber war mir auch sehr erfreulich zu hören, so haben Sie ja doppelten Grund fleißig fort zu seyn, denn dem Manne solchen Genuß bereiten zu können durchs ganze Leben, ist ja das Schönste! Sollte ich wieder in Ihre Gegend kommen, so versteht es sich, daß ich Sie aufsuche. Und daß Sie so nahe bei den Ihrigen bleiben, wie glücklich für Sie Alle!
|2| Um auf meine Geschäfts-Angelegenheit zu kommen, so bin ich herzlich dankbar für Ihre freundliche Besorgung und froh daß sie sich so gut arrangiert, daß nämlich Herr Bütsch die Bücher zurücknehmen will ohne daß mir Verlust daraus erwächst, was ich sehr fürchtete. Leider aber habe ich den vollkommenen Kapellmeister schon vor einiger Zeit hier besorgen lassen, was Sie gefälligst Herrn Bütsch sagen wollen. Sie erhalten nun in diesen Tagen frankirt die Bücher (ich erwähne das, weil mit größeren Paqueten zuweilen Irrungen vorkommen, und man von beiden Seiten zahlt) und |3| bitte Sie dieselben Herrn Bütsch zuzusenden, und mir das Geld nach Wiesbaden zukommen zu lassen. Ich treffe dort mit Gott d. 11ten d. M. ein, und ist meine Adr: „zu erfragen bei dem Herrn C. Bogler, Conrektor in Wiesbaden Dotzheimer Weg Nro I. G.[?]“ Ich bliebe dort einen ganzen Monat.
<Sollen[?]> Wollen Sie Herrn Bütsch auch meinen Dank sagen, und daß ich mich in Berlin nach seinem Freunde Herrn Claepius erkundigt habe, jedoch nicht eher von Ihm erfahren konnte, als wo ich schon wieder von dort fortging. Im October aber werde ich Ihn bitten |4| lassen, mich zu besuchen, und kann ich Ihm nutzen, soll es gewiß geschehen.
Nun seyen Sie mitsammt Eltern und Bräutigam herzlichst gegrüßt.
Mit den schönsten Wünschen liebes Käthchen für Sie verbleibe ich wie immer
Ihre
Clara Schumann.
NS: Etwaige Kosten mit den Büchern wollen Sie, bitte, gleich von der zurückerhaltenden Summe abziehen.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Hamburg
  Empfänger: Then, Käthe, verh. Bezold, Käthe (3026)
  Empfangsort: Augsburg
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 8
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit der Familie List und anderen Münchner Korrespondenten / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2022
ISBN: 978-3-86846-019-3
1177f.

  Standort/Quelle:*) D-Zsch, s: 10396,2-A2
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.