19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 9091 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 13.10.1859
 

Mehlem d. 13 Octbr. 59.

Lieber Joachim,

was soll ich diesen Zeilen noch zufügen, die Ihnen doch jedenfalls und ganz natürlich der liebste Gruß sind! Ohne ein Wort aber auch meinerseits kann ich sie nicht abschicken. Wüßte man nur, wo Sie jetzt sind! – Wie unbehaglich ist es, so in’s Blaue hinaus <>zu denken u. schreiben zu müssen. Wenn kehren Sie zurück? ist es nicht gar zu spät, so finden Sie mich noch in Düsseldorf. Ich gehe Morgen dahin und bleibe noch 3–4 Wochen, dann aber gehts nach <Düssel> Detmold, da will ich endlich einmal wieder musicieren – über ein Jahr, daß ich das entbehrt – ich meine ein gemüthliches Musicieren, sowie wir es in Deutschland nur thuen! – Hörte man doch bald einmal von Ihnen!
Seyen Sie herzlich gegrüßt von
Ihrer
Cl. Sch.

Sie sind doch wieder ganz wohl?

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Mehlem
  Empfänger: Joachim, Joseph (773)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
473f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.