19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 9105 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 17.11.1859
 

Bonn d. 17 Nov. 1859.

Geehrter Herr,

wäre es möglich, daß ich statt am 1ten erst in dem am 8ten oder 15ten December stattfindenden Abonnement-Concerte spielte, so wäre mir dies sehr erwünscht, da ich hier in der Nähe noch einige Engagements-Anträge bekam. Geht es aber nicht gut, so komme ich natürlich meinem früheren Versprechen am 1ten Dec. nach. Können Sie mir umgehend antworten, so bitte ich unter der früheren Adresse, können Sie es aber erst in einigen Tagen, so bitte ich nach Bremen per Adresse: „Dr Theodor Töpken“ dort bin ich am 22ten. In jedem Falle, wo Sie auch hinschreiben wollen Sie auf dem Briefe bemerken: „Durch Expressen zu bestellen.“ Schreiben Sie Sonnabend, so trifft der Brief mich Sonntag noch in Düsseldorf, das wäre mir das Liebste, schreiben Sie aber erst Sonntag, so nach Bremen. Entschuldigen Sie die große Eile, und die Mühe, die ich Ihnen verursache.
Hochachtungsvoll
Ihre
ergb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
Empfänger: Gewandhausdirektorium (2313)
  Empfangsort: [Leipzig]
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
80f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.