25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 9150
Geschrieben am: Sonntag 01.04.1860
 

Wien d. 1 April 1860
Geehrte Frau,
Sie haben vielleicht schon gehört, daß ich Mitte April in Dresden eine Soiree zu geben denke. Würden Sie wohl die Freundlichkeit haben darin meines Mannes Balladen „der Haideknabe“ und „Schön Hedwig“ oder die Letztere allein, zu sprechen?
Bitte, senden Sie mir |2| durch Herrn Friedel eine Antwort, wo¬möglich ein „Ja“! hierauf hoffend zeichne ich mich ganz ergebenst
Ihre
Clara Schumann.
Sobald ich nach Dresden komme mache ich Ihnen meinen Besuch, wo wir dann das Nähere noch besprechen können.
|4| Frau Ritter
geb. Wagner.
Dresden.
D. G.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Wien
  Empfänger: Ritter, Franziska, geb. Wagner, Franziska (37073)
  Empfangsort: Dresden
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
788 f.

  Standort/Quelle:*) D-Dl, s: Mscr. Dresd. App. 1166
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.