19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 9213 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 20.11.1860
 

Berlin d. 20 Nov. 1860

Geehrtester Herr,

mit freundlichem Dank für Ihre letzten Zeilen theile ich Ihnen mit, daß ich so bald nach Leipzig komme, daß wir wohl über Alles mündlich sprechen können. Leider muß ich vermuthen, daß ein Brief mit Inlage an Frau Frege, den ich am 16ten an Sie abschickte verloren gegangen, denn in Ihrem war keine Antwort auf meine Anfragen, und Frau Frege hat mir auch nicht geantwortet! Nun eine Bitte: Ich wünschte sehr der Generalprobe des Pensionsfondsconcert beizuwohnen, die vermuthlich Montag Früh ist? ich werde Sonntag nach Leipzig kommen, sollte aber etwa Montag Früh keine Probe sein, sondern Sonntag, so ersuche ich Sie, mich bei zeiten zu benachrichtigen, dann reise ich schon Sonnabend von hier. Also, höre ich Nichts von Ihnen, so ist die Probe Montag, im anderen Falle Sie mir gefälligst ein Wort sagen.
Mit herzlichem Gruße
Ihre
ergb
Cl. Schumann.

Herrn
W. Seifferth.
Mit-Director der Gewandhausconcerte in
Leipzig.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Seyfferth, Herr [Gewandhausdirektorium] (2948)
  Empfangsort: [Leipzig]
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
84f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.