19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 964 Brieftext


Geschrieben am: Montag 13.05.1850
 

Lieber Reinick,
Das mir vom Verleger offerirte Honorar beträgt 100 Ldor. Ich biete Ihnen davon 15 Ldor an, und sei die Sache, wenn Sie es anders nach Recht und Billigkeit repartirt finden, damit abgeschloßen.
Wegen einiger zu schwer aufgefaßten Stellen meines vorigen Briefes hoffe ich mich gelegentlich mündlich mit Ihnen zu verständigen.
Ihr
ergebener
R. Schumann.

Die näheren Bestimmungen wegen des Verlegerhonorars, die ich Ihnen oben mittheilte, bleiben natürlich unter uns.
R. S.

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Reinick, Robert (1246)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
826f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.