19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 9822 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 16.10.1868
 

Baden d. 16 Octbr 1868.
Lieber guter Levi,
ich kann nicht von hier gehen ohne Ihnen noch einen Dankesgruß zu senden für die lieben herzlichen Worte, mit denen Sie mich erquickten – sie kamen mir heute Abend recht wie ein freundlicher Strahl in das trüb gestimmte Herz! Ich kenne nichts Schönres, als Menschen, die man schätzt und liebt, Etwas sein zu können, – daß es zwischen uns so ist, freut mich innig. Dank auch für die freundliche Ueberraschung des Reuter-Bandes! Bis England soll der wohl nicht ungelesen bleiben.
Alle guten Wünsche Ihnen und Ihrer Herzens-Freundin, möge Ihnen dieser Winter nur die schönsten Stunden mit ihr bringen.
Leben Sie wohl
Getreu
Ihre
Clara Schumann.

Hier grüßen sie freundlichst.
Meine Bachbände heben Sie mir wohl auf, bitte.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Baden - Baden
  Empfänger: Levi, Hermann (941)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 5
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Franz Brendel, Hermann Levi, Franz Liszt, Richard Pohl und Richard Wagner / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Thomas Synofzik, Axel Schröter und Klaus Döge / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-016-2
541
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.