19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 9890 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 27.08.1869
 

Baden Baden 27/8 69.
Liebe verehrte Fanny!
Entschuldigen Sie, wenn ich Sie belästige mit einliegendem Briefe, dessen sichere Besorgung mir sehr am Herzen liegt; ich weiß Frl. Meier’s Adresse nicht und ersuche Sie daher dieselbe auf dem Brief zu bemerken, und ihn dann gütigst zur Post zu befördern.
Ich lasse den Brief offen, und bitte Sie ihn zu lesen, vielleicht dß auch Sie mir Rath ertheilen könnten?
Sollten die lieben Ihrigen und Bendemanns noch bei Ihnen sein, so grüßen Sie Alle herzlichst. Wir sind jetzt sehr beschäftigt und haben besonders viele Mühen wegen der zur Trauung Julien’s nöthigen Papiere, hoffen aber doch, Alles zu Stande zu bringen bis Mitte Sept. Der Tag läßt sich noch nicht bestimmen. Mit den innigsten Wünschen für Sie, liebe verehrte Fanny bin ich
Ihre stets von Herzen
ergebene
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Baden-Baden
  Empfänger: Hübner, Julius und Pauline (2459)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
579
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.