19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 9985 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 08.06.1870
 

… Ich war die ersten Tage auch recht heiter, (obgleich Marie behauptete, ich sei es nicht), gestern aber erhielt ich einen Brief des Arztes, der mich furchtbar betrübt hat. Ich hatte mich in Bezug auf dieses Unglück stark geglaubt und empfand es nun gestern mit der ganzen Wucht! Der arme Junge, welch grausames Geschick! Sie erhalten beiliegend den Brief (oder vielmehr morgen, weil ich ihn Elisen zuerst versprochen) – der Arzt erklärt ihn für unheilbar und Rückenmarkrank. Ich sagte es Ihnen ja immer, daß ich keine Hoffnung habe, aber die Bestätigung hat mich dennoch getroffen wie ein furchtbarer Schlag auf das arme Herz und ich mache seit gestern Alles noch mal durch wie damals – es ist ein Schmerzensgefühl, wie es kein Anderes gibt! Dabei quälen mich die Vorwürfe, ich möchte jedes Wort zurücknehmen können, mit dem ich dem armen Jungen Vorwürfe gemacht; freilich wußte ich es ja damals nicht, wie es stand, aber für ihn blieb es doch empfindlich. Und daß Niemand von uns da war, ist mir so schrecklich! ich will gleich an Ferdinand schreiben – er muß mal hin, so bald es der Arzt erlaubt, damit er sich selbst überzeugt, wie es steht. Ach und die Aussicht, welches Leiden dem Jungen noch bevorsteht! es ist zu schrecklich. Und dabei soll man heiter sein – jeder heitere Gedanke kommt Einem wie eine Herzlosigkeit vor! - … Könnte ich doch gleich hin! wir sprachen gestern viel darüber, ob man ihn zu Roller nach Illenau geben sollte, wo man ihn mehr in der Nähe hätte! aber, wie hierherbringen? Ich möchte so gern an ihn schreiben aber wie und was? mir blutet das Herz wie nie seit der Zeit, wo ich das Alles mit meinem armen Robert durchmachte! ich glaubte mich etwas abgestumpfter durch die Jahre und nun bin ich so ganz überwältigt!

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Baden-Baden
  Empfänger: Leser, Rosalie (938)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.