19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 12548 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 18.01.1890
 

… ich liege seit 3 Wochen an der Influenza, und soll noch heute das Bett, in welchem ich eben noch schreibe, verlaßen. Gott sei dank, habe ich meinen Töchtern keine rechte Sorge gemacht, aber ich habe viele peinvolle Tage verbracht, und fühle mich über alle Beschreibung matt. So haben [sic] Nachsicht mit diesen Zeilen, ich mochte aber nicht länger zu der alten schweren Schuld noch eine neue tragen. So laßen Sie mich Ihnen alles Gute wünschen, eben so der theuren Frau und dem jungen Paar. Möge das neue Jahr Ihnen nichts Schweres bringen, das erflehe ich vom Himmel für alle die mir lieb und theuer sind. – Ihr lieber Brief ist mir ein Beweis, daß Sie mir nicht zürnen! Ich will Ihnen sagen, wie es kam, daß ich Ihre Glückwünsche zum 70ten Geburtstag nicht beantwortet habe. Ich wollte dies nämlich nicht nur durch einen gedruckten Dank thun, sondern Ihnen und Ihrer Tochter einige Worte schreiben, wobei es mir passiert ist, daß ich es vergessen habe. – Sie müssen in Betracht ziehen, lieber Freund, daß ich über 300 Zuschriften hatte. Es kam so furchtbar viel an mich, daß es mir passieren möchte, gerade was meinem Herzen so nahe lag, zu vergessen. Nachher, später, glaubte ich es gethan zu haben. Also nicht mehr, Sie verzeihen! Leider habe ich keine Aussicht, Sie diesen Winter zu sehen – die Krankheit jetzt hat mich zurückgebracht, und ich muß nun vor allem an meine Schüler denken!

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Levy, Martin (943)
  Empfangsort: Berlin
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 18
Briefwechsel Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1856 bis 1896 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-055-1
414
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.