19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 17902 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 01.06.1870
 

No 20

Hochverehrte Frau!

Der ergebenst unterzeichnete Ausschuß, gewählt von den künstlerischen und wissenschaftlichen Korporationen Wien’s das Säkularfest Beethoven’s im October d. J. in würdevoller Weise zu gestalten, erfüllt eine seiner ehrenvollsten Aufgaben, indem er Sie die hochbedeutende Interpretin der Inspirationen des großen Tonmeisters, dem die Feier gilt, die edle Künstlerin und Trägerin eines Namens der zu den schönsten Zierden deutscher Tondichtkunst zählt, zur werkthätigen Theilnahme an diesem Feste einladet.
Das Comité von dem Wunsche geleitet, bei dieser Gelegenheit jeder der Richtungen, nach welchem [sic] Beethoven’s Genius seine Strahlen warf, durch die besten Künstler repräsentirt zu sehen, hätte ebensowenig, als nebst dem Symphoniker und Dramatiker Beethoven, der Claviercomponist in dem Programme der Festproduktionen unvertreten bleiben könnte, eine natürlichere Wahl treffen können, als Sie, hochverehrte Frau |2| einzuladen, Ihr hohes Talent der weihevollen Verdollmetschung einer der Schöpfungen der letzteren Richtung widmen zu wollen.
Demgemäß erlauben wir uns und zugleich im Namen der zahlreichen Kunstfreunde, die ihre Theilnahme für das Beethovensäcularfest von allen Seiten bethätigen, die angelegentliche Bitte, daß Sie Ihre Mitwirkung in der angedeutenden [sic] Weise gütigst zusagen und uns baldigst in die Lage setzen möchten, diese kostbare Errungenschaft den Festgenossen endgiltig kundgeben zu können.
Ihre anerkannte Begeisterung für den unsterblichen Tonmeister wird etwaige Hindernisse zu besiegen, so wie das Comité jedem Ihrer Wünsche mit größter Hingebung zu entsprechen wissen.
Ihre freundliche Rückantwort ersuchen wir an das Generalsekretariat der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien adressiren zu wollen.

Wien, den Juni 1870

Für den Ausschuß der Beethoven-Säcularfeier
Der Vorstandstellvertreter
Herbeck

An
Ihre Wohlgeboren
Frau Clara Schumann
k. k. öst. Kammervirtuosin
in
Baden-Baden

  Absender: Herbeck, Johann Ritter von (672)
  Absender-Institution: Beethoven-Komitee
  Absendeort: Wien
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 4
Briefwechsel Clara Schumanns mit Maria und Richard Fellinger, Anna Franz geb. Wittgenstein, Max Kalbeck und anderen Korrespondenten in Österreich / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Anselm Eber und Thomas Synofzik / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-015-5
80f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.