19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 19434 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 10.05.1893
 

Eutritzsch, den 10 Mai 92.

Hochgeehrte Frau Doctor!

Im Auftrage einer in Leipzig lebenden Dame, die ungenannt sein will, erlaube ich mir mich an Sie, in Betreff einer wichtigen, und Sie gewiß interessirenden Angelegenheit zu wenden. – Betreffende Dame nämlich gedenkt in Bälde ihr Testament zu machen, und in demselben, da sie eine begeisterte Verehrerin der Tonschöpfungen Ihres seligen Herrn Gemahls, eine nicht unbeträchtliche Summe für ein würdiges, schönes Denkmal dieses herrlichen Meisters auszusetzen. – Einer der besten Bildhauer der Gegenwart ist bereits beauftragt worden den Entwurf zu besagtem Denkmal, der dem Testamente beigelegt werden soll, zu machen. – Nun ist es natürlich dem Bildhauer sehr erwünscht ein gutes, das beste Bild Ihres sligen Herrn Gemahls zu haben, um das Denkmal möglichst wahrheitsgetreu wiederzugeben. – Sie, hochgeehrte Frau, sind gewiß im Besitze seiner besten Bilder, und mir zu besagtem Zwecke ein gutes Bild (sei es Stein Stich, oder eine Photographie,) möglichst bald zuzuschicken, ist meine große Bitte. – Ich sende es Ihnen gewiß mit größtem Danke wieder. – Es ist dem Bildhauer nicht allein um das Portrait Ihres Herrn Gemahls zu thun, sondern er wünscht auch zu wissen, ob derselbe groß von Gestalt war, und wie er sich trug, u. s. w. Um solche Mittheilungen, und um baldige Zusendung des betreffenden Bildes bitte ich Sie dringend, und verbleibe
mit vorzüglicher Hochachtung
Marie verw. Schneider
Leipzig-Eutritzsch, Weststrasse 7
villa Marie.

  Absender: Schneider, Marie, geb. Schmitt (1382)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
882f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.