19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 328 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 17.03.1838
 

Lieber Herr Becker,

Ist es Ihnen nicht möglich, mir bis Mittwoch, spätestens Donnerstag etwas Längeres (vielleicht Hausmusik) für die Ztschr. zu schicken? Ich möchte vor Musik zerplatzen und muß componiren – deshalb Verzeihung um mein häufiges Drängen
Ihrem
ergebenen
R. Schumann.

17/3 38.

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: ?
  Empfänger: Becker, Carl Ferdinand (161)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 19
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1828 bis 1878 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2018
ISBN: 978-3-86846-029-2
169
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.