19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 3523 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 14.08.1852
 

Verehrter Herr Doctor!

Es hat mir unendlich leid gethan, daß ich Sie am vergangenen Mittwoch in Düsseldorf verfehlte, zumal da ich so gerne von Ihnen selber etwas über Ihr körperliches Befinden erfahren hätte, und bitte ich Sie daher recht herzlich, mir, wenn Sie können und mögen, recht bald einige beruhigende Worte darüber hieher zu schreiben. Bis heute über 14 Tage Sonnabend d. 28sten bleibe ich hier, von da an werde ich freilich schwer mit Briefen zu erreichen sein, weil ich gleich nach meiner Hochzeit, die am 31ten stattfinden wird, eine Reise nach Tyrol machen werde. Was soll ich bis dahin mit dem vierhändigen Arrangement der Ouverture zum Manfred beginnen? Ich habe es zum größten Theil neu wieder geschrieben und hoffe ich, daß <> es Ihren Wünschen jetzt näher kommen wird. Ich hatte mich, wie ich jetzt sehe, allzu streng an die Partitur gehalten. Sollten Jenny Lind und Otto Goldschmidt noch in Scheveningen sein, so bitte ich Sie freundlichst mich denselben recht herzlich zu empfehlen. Vor allen aber Ihrer verehrten Frau Gemahlin die innigsten Grüße In der Hoffnung, daß Ihnen der Aufenthalt und die Bäder in Scheveningen von recht großem Nutzen sein mögen, bleibe ich wie allezeit
Ihr herzlich ergebener
Carl Reinecke

Köln. 14/8 52.

Herrn Dr Robert Schumann
Musikdirector aus Düsseldorf
zur Zeit Kurgast in
Scheveningen

[BV-E, Nr. 4517:] C. Reinecke. [beantwortet:] NB. [Versand:] fr.

  Absender: Reinecke, Carl (1243)
  Absendeort: Köln
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
743ff
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.