19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7195 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 21.06.1834
 

An die wohllöbl.
Redaktion der neuen
mus. Zeitung in Leipzig
Ihr Auftrag in Betreff des Aufsatzes über die Kunstleistungen der Md. Schröder Devrient, ist mir sehr angenehm u ehrenvoll zugleich. Mit Vergnügen werde ich mich daher sofort an die Ausarbeitung des Aufsatzes, der manches Interessante darbieten wird, machen; doch wäre es mir wünschenswerth wenn ich zuvor von Ihnen einige Worte über die ungefähre Stärke der Arbeit, so wie über das Honorar erhielte. Der frischen Regung [in Ihrem] Blatte freue ich mich ungemein, wenn gleich ich freilich nicht jede Ansicht theilen kann. Dies wäre aber auch ein großes Unglück, da selbst der Vielseitigste noch einseitig ist gegen die Tausendseitige Welt in der Menschenbrust.
Den Entwurf der Arbeit werde ich indessen mir machen, u mich mit neueren Ideen über das Ganze aufs Klare zu bringen suchen.
Hochachtungsvoll u ergebenst
Ihr L Rellstab

Berlin 21t Junius 1834.
Ganz besonders wichtig ist dies, da es nachmals oft zu Mißhelligkeiten Anlaß giebt wenn man die Grenzen überschritten hat; ich habe meine harte [sic] Erfahrungen gemacht u oft verstümmeln müssen oder vergeblich gearbeitet.

An
die wohllöbliche Redaktion der
neuen Leipziger Zeitschrift für Musik
Wohlg. Hartmannsche Buchhandlung
Leipzig.
dG.

  Absender: Rellstab, Ludwig (1251)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 17
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1832 bis 1883 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-028-5
517f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.